Projekte

Sommerlandschule in entlegenem Gebiet im Himalaya

Da sich die von uns gegründete Schule mittlerweile selbst gut verwaltet, richten sich unsere Projekte auf das Kinderhilfswerk unseres Assistenten Sri Ganesh und das Sommerland-Seva Network zusammen Die Sommerlandschule wurde 1998 für die Dorfkinder in entlegenem Gebiet im Himalaya gespendet.Da sich die von uns gegründete Schule mittlerweile selbst verwaltet, richten sich unsere Projekte auf das Kinderhilfswerk "ADHC" unseres Assistenten Ganesh
Unsere Sommerland Schule im Himalaya. Die Lehrerin mit den Schülern. Entstanden durch die grosszügigen Spenden vieler Yogaschüler und Indienreiseteilnehmer..
Die Sommerland Schule im Himalaya. Von dort aus reicht der Blick hinauf bis zur Höhle des Mahavatars Babaji !

Erdbebenhilfe in Nepal 2o15

Liebe Sommerlandfreunde,

hier können wir sehen, was unser lieber Sri Ganesh mit den eingegangenen Spenden bereits für die Erdbebenopfer getan hat!

Das ist nicht alles, es geht weiter, da ständig Spenden nachließen. Es besteht ebenso noch weiterer Bedarf…

Für die Spenden wurde sich auch von offizieller Seite bedankt (siehe Bild in der Mitte), sowie auch Ganesh eine Auflistung der Ausgaben per Anhang beigefügt hat.

Die Spenden sind somit ohne Umwege direkt als Bau von Wellblechhütten direkt zu den Opfern gelangt.

Und dafür an Stelle der Begünstigten einen ganz herzlichen Dank und ein großes vergelt‘s GOTT für alle die sich mit Geldspenden, guten Gedanken, Gebeten und Mantragesängen daran beteiligt haben.

Auch ich bedanke mich für Euren Ausdruck des Mitgefühls mit dem vieles auf dieser Welt menschlicher zugeht. Wir bleiben weiter dran !

Lichtgrüsse, Hari OM und Namaste´
Reinhold

Mögliches Gemeinschaftsprojekt für sinnsuchende Menschen

Liebe Yogini, lieber Yogi !

 

Namaste´

Hast Du ein bedürfnis auf ein ruhiges, leichteres leben im miteinander mit viel sonne, natur und weitem blick ?

 

Für Dich ein kleiner bericht unseres wirkens hier im bayr. wald:

 

Die weitere fertigstellung des Yogawintergartens gedeiht wunderbar.

Boden und teppich sind bereits bestellt.

Für die dacharbeiten im übergang zum häuschen warten wir auf trockenes wetter.

Helfende hände haben sich dazu angekündigt.

 

Wenn das wetter mitspielt kann der Yogaraum und der durchbruch zum holzhäuschen bis mitte dezember fertig sein.

Zum übernachten habe ich ein ferienhäuschen für 4 personen dazugekauft.

 

Auf der anderen seite frage ich mich wie es weitergeht, da mich Claudia verlassen hat und die beiden töchter nach passau ziehen wollen.

Ganz alleine möchte ich die drei häuschen mit den nebengebäuden und das grundstück mit den bäumen, gewächshaus und hochbeeten nicht bewirtschaften.

Eines mit dem Yogawintergarten würde ich behalten, die anderen zwei vermieten oder verkaufen ?

 

Am liebsten ist mir jedoch, die ganz anlage dem YOGA zu widmen !

Ein keimender same für ein „tiny Sommerland-Yogavillage“ oder „Land of Love“ kann dadurch zu einem fruchtbaren baum spirtiuellen wachstums werden.

Viele möglichkeiten sind offen.

Mittelfristig wären auch die zwei nachbarhäuser zu kaufen.

 

Ich bin dankbar für Deine ideen und träume in einem „MitAnanda“ im lichte des Yoga.

Alles beginnt mit einem traum, einem entschluss und mit vertrauen.

 

Magst Du Deinen traum mit mir teilen ?

Ich freue mich darauf J

 

Frohe lichtgrüsse und Hari OM
Reinhold

PS: Das ferienhäuschen am waldrand eignet sich bestens für ein einzelretreat im sinne des Pratyahara um die „inneren batterien“ aufzuladen, neue wege und kräfte in der stille für sich zu finden.

Oder einfach um sich einen angenehmen und ruhigen urlaub mit familie zu gönnen.

Da wir in einem luftkurort gelegen sind, ist sommer wie winter einiges zum erholen geboten (wanderwege, skilifte und vieles mehr)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sommerland Yoga